Aus Tradition der Umwelt verpflichtet


RRB - Rekultivierung und Recycling Borna GmbH

Die RRB GmbH - bis 1990 unter dem Namen Zwischenbetriebliche Einrichtung Rekultivierung firmierend - ist ein mittelständisches Unternehmen im Südraum von Leipzig.

Bis zur politischen Wende 1989 und den nach folgenden wirtschaftlichen Neuordnungen war die ZBE Rekultivierung Borna maßgeblich an der Rekultivierung der vom Braunkohlebergbau zurückgegebenen Kippenflächen beteiligt. In dieser Zeit entstanden ca. 6500 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, wurden ca. 4000 ha wiederaufgeforstet und ca. 2000 ha sonstiger Nutzflächen (vornehmlich bei der Errichtung größerer Wasserrückhaltebecken) gestaltet.

Mit der Übernahme der Rekultivierungsleistungen in die Regie der Braunkohlewerke und der marktwirtschaftlichen Neuordnung in der Landwirtschaft brachen nahezu alle gewachsenen Beziehungen zu Bergbau und Landwirtschaft ab.

Um die Existenz der ca. 40 Arbeitsplätze zu sichern, mußten ohne lange Vorbereitungszeit neue Geschäftsfelder erschlossen werden.

Vorhandene Erfahrungen bei der Kompostierung von Siedlungsabfällen in Verbindung mit der Anlage von Abfall- und Gehölzpflanzungen waren die Ansatzpunkte für den Neubeginn 1990/91. 

Heute bietet die RRB GmbH bei annähernd gleicher Beschäftigtenzahl wie 1990 folgende Leistungen an:

• Landschaftsbau und Rekultivierung

• Kompostierung geeigneter biogener Abfall- u. Reststoffe

• Landwirtschaftliche Verwertung kommunaler Klärschlämme

Partner der RRB GmbH sind heute vorrangig die Kommunen und ihre spezifischen Dienstleistungsbetriebe. Die RRB verfügt über einen hochqualifizierten, motivierten und flexibel einsetzbaren Mitarbeiterstamm, der sich z.T. aus Umschülern anderer Berufszweige zusammensetzt, die durch die RRB ausgebildet wurden.

Im September 1990 war die RRB Träger der ersten größeren Arbeitsbeschaffungsmaßnahme im damaligen Landkreis Borna/Geithain.

hauptv.jpg (65536 Byte)

RRB - Hauptverwaltung